Rezension: Du neben mir – und zwischen uns die ganze Welt

Hallo ihr Lieben! Ich hab es nun auch endlich mal wieder geschafft eine Rezension zu schreiben. Ich hoffe das bessert sich demnächst. Außerdem ein herzliches Dankeschön an den Cbt Verlag und an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

,,Du existierst nicht, wenn dich keiner sehen kann.“

Allgemeines:

Titel: Du neben mir – und zwischen uns die ganze Welt    img_0534

Autorin: Nicola Yoon

Verlag: Cbt Verlag

Erscheinungsdatum: 17. April 2017

Preis: 9,99 [D] (Taschenbuch)

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Zum Buch hier <—-

 

 

Worum geht es?

Madeline hat eine seltene Immunkrankheit. Die einzigen Personen mit denen sie richtig in Kontakt kommt sind ihre Mutter und ihre Krankenpflegerin. Madeline war trotz ihrer Krankheit immer sehr glücklich, bis im Nachbarhaus Olly einzieht. Nun möchte auch sie die Welt entdecken und ihr Leben richtig leben.

Klappentext:

Die 17-jährige Madeline hat noch nie das Haus verlassen, denn sie leidet an einer seltenen Immunkrankheit. Bisher war das kein Problem, weil sie es nicht anders kennt. Doch als im Nachbarhaus der geheimnisvolle Olly einzieht, kommen sich die beiden so nah, wie es für Madeline möglich ist. Plötzlich möchte sie die Welt außerhalb ihres sterilen Zimmers entdecken, die sie sonst nur aus Büchern kennt. Selbst wenn es bedeutet, dafür ihr Leben zu riskieren…

Quelle Amazon

img_0473

Meine Meinung:

Fangen wir mit dem Cover an. Da es ein Buch zum Film ist, ist das Cover natürlich auch sehr passend für das Buch. Ich weiß nicht, ob es noch jemanden so geht wie mir, aber ich finde den Titel einfach so toll, auch wenn ich mir zuerst etwas völlig anderes darunter vorgestellt habe. So viel erst mal zum Äußerlichen. Der Lesestoff besteht aus normalen Buchtexten, handschriftlichen Notizen, Chatverläufen, Illustrationen und vor allen aus vielen schönen Zitaten. Der Schreibstil von Nicola Yoon lässt sich super leicht und flüssig lesen, so hatte ich einen schnellen Einstieg in das Buch, denn nach ca. 24 Stunden war das Buch auch schon ausgelesen. Madeleine ist eine tolle Protagonistin. Ich schätze sie als sehr stark ein und ich finde es bemerkenswert, dass sie trotz ihrer Krankheit vorerst glücklich war. Ich kann ihre Entscheidungen auch so gut wie immer völlig nachvollziehen. Ich denke es würde ihr auch niemand übel nehmen, dass sie einfach nur die Welt sehen möchte. Die Chats von Olly und Madeleine fand ich sehr amüsant. Beiden fehlt es nicht an Humor und man merkt schnell, dass die beiden wundervoll zusammen passen. Olly ist sehr charmant und auch etwas anders, als diese „perfekten“ Typen ohne Probleme, denn auch seine Probleme kommen zum Vorschein. Auch ihre Krankenschwester mochte ich sehr, sehr gerne. Sie hat auch mal etwas riskiert und sich teilweise auch geopfert. Madeleines Mutter konnte ich eigentlich schon gut verstehen, dass sie Angst um ihre Tochter hatte, aber in meinen Augen war sie trotzdem zu fürsorglich. Ich finde sie hätte Madeleine ihre Entscheidungen selber lassen sollen, und ihr auch nicht zum Beispiel das Chatten verbieten sollen, schließlich ist sie ja schon 18 Jahre alt. Aber jedes Buch braucht halt eine „Nervensäge“ und wie Mütter halt so sind. Wir lieben sie ja trotzdem. Die Zitate haben mich sehr zum Nachdenken gebracht, jedes einzelne und sie sind einfach alle so schön und passend. Ich habe an dem Buch nichts zu bemängeln. Das Ende war für mich nicht sofort vorhersehbar, und ich würde sagen in meinen Augen ist das Buch einfach perfekt.

Über die Autorin:

Nicola Yoon, geboren 1972, ist auf Jamaica und in Brooklyn groß geworden. Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann, der das Artwork zu ihrem Buch gestaltet hat, und der gemeinsamen Tochter in Los Angeles. ‚Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt‘ ist ihr literarisches Debüt.

Quelle Amazon

Fazit:

Tolles berührendes Buch, wo die Autorin genau die richtigen Nervenkitzler reingebracht hat, damit es nicht alles zu leicht ist. Tolle Zitate und allgemein super Buchinhalt. Ich würde das Buch auch rereaden und auf jeden Fall euch allen weiterempfehlen. Keine Kritikpunkte meinerseits, also bekommt es 5 von 5 Sterne von mir.

5 sterne

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension: Du neben mir – und zwischen uns die ganze Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s