Der Prinz der Elfen

Hey ihr! Ich wünsche euch allen einen schönen Ostersonntag! Heute könnt ihr meine Rezension zu Der Prinz der Elfen von Holly Black lesen. Es ist ein  Rezensionsexemplar vom Cbt Verlag (vom Bloggerportal). Vielen Dank dafür und viel Spaß beim Lesen!

Allgemeines:img_0532

  • Titel: Der Prinz der Elfen
  • Autorin: Holly Black
  • Verlag: Cbt Verlag
  • Erscheinungsdatum: 03. April 2017
  • Genre: Fantasy/ Jugendbuch
  • Seitenanzahl: 416 Seiten
  • Preis: 16,99 [D] Hardcover
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahren                                             Zum Buch auf Amazon hier <—-

 

Klappentext:

Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …

Quelle

Worum geht es?

Hazel und Ben sind Geschwister. Sie wohnen in Fairfold, ein magischer Ort. Das kleine Volk –> die Elfen sind gefährlich. Nachdem der Prinz erwacht ist, suchen die beide ihn. Viele Beziehungen werden aufgebaut und auch einige Kämpfe werden durchgeführt.

Meine Meinung:

Als erstes möchte ich mal sagen, dass das Cover wunderschön ist und es nicht perfekter hätte sein können, meiner Meinung nach. Die Farben passen perfekt zum Buch und die abgebildeten Personen auch. Ich denke das Mädchen soll Hazel darstellen und der Junge den Prinzen. Der Titel passt zwar nicht perfekt, da der Prinz eine nicht ganz soo unglaublich große Rolle im Buch spielt, aber er ist trotzdem passend, da von durch den Prinzen eigentlich die ganze Story aufgebaut wurde. Es ist das erste Buch, das ich von Holly Black gelesen habe, und ich habe mich in ihren Schreibstiel verliebt. Sie schreibt einfach so toll. Das Buch ließ sich ganz schnell und einfach lesen. Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Ich fand besonders gut, dass erstmal etwas über den Ort, den Sarg mit dem Prinzen und Hazels Familie erzählt wurde.Die Geschichte finde ich an sich sehr gut, und gut durchdacht. Was mir auch richtig gut gefallen hat ist, dass die Elfen in diesem Buch nicht so lieb, nett u.s.w. sind wie in anderen Büchern. In diesem Buch haben die Elfen eine ganz eigene Persöhnlichkeit. Eigentlich sind mir die größeren Chraktere alle ans Herz gewachsen. Hazel ist einfach nur so, so mutig. Sie ist ein echter Ritter. Sie gibt nicht wirklich viel darauf, was andere von ihr denken und das finde ich gut. Von Ben finde ich toll, wie er einfach immer an andere denkt und nicht nur an sich selbst. Jack ist einfach nur ein toller Freund, der einem aber auch leidtun kann. Der Prinz, Severin hat eine charmante Art und ist im inneren dann doch ganz weich. Den Erlkönig mochte ich jetzt nicht so, aber so gut wie jede Geschichte braucht einen Bösewicht. Das Ende fand ich so schön. Alle haben einfach zusammengekämpft, und man hat gemerkt, dass sie alles füreinander tun würden. Am spannensten fand ich Hazels Geschichte. Insgesamt würde ich sagen: Cover toll, Titel gut, Story und Charaktere toll, wunderbares Ende. Das einzge was mich ein bisschen gestört hat, waren diese Abstände zwischen den richtigen Geschehnissen. Sie waren mir manches Mal zu lang.

img_0533

Über die Autorin:

Holly Black lebt mit ihrer Familie und vielen Tieren in New Jersey. Seit sie 2002 den Roman »Elfentochter« veröffentlichte, der von der American Library Association als »Best Book for Young Adults« ausgezeichnet wurde, lebt sie als freischaffende Autorin. Zusammen mit dem Illustrator Tony DiTerlizzi ersann und schrieb sie die Bestseller-Kinderbuchreihe »Die Spiderwick-Geheimnisse«. Holly Black schlägt die internationale Presse und ein riesiges Fanpublikum mit jedem neuen Roman in ihren Bann.

Quelle

Fazit:

Es ist auf jeden Fall ein lesenswertes Buch, mit fast keinen Schwachstellen. Meiner Meinung nach ist so weit alles gut bis perfekt an diesem Buch, nur die Abstände zwischen den Geschehnissen waren mir manchmal zu lang. Deshalb bekommt das Buch 4,5 von 5 Sterne von mir.

gggg

Viel Dank fürs Lesen!

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Der Prinz der Elfen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s