Die Vertriebenen – Die Prophezeiung von Desenna (2)

Halloo, ihr Lieben! Hier ist nun auch mal meine Rezension zu „Die Vertriebenen – Die Prophezeiung von Desenna“. Ich möchte mich hiermit nochmal beim heyne fliegt Verlag und beim Bloggerportal ganz herzlich für das Rezensionsexemplar bedanken. Ich wünsch euch viel Spaß beim lesen!

Allgemeines:

Titel: Die Vertriebenen – Die Prophezeiung von Desenna

Autor: Kevin Emerson

Verlag: heyne fliegt

Erscheinungsdatum: 11. Januar 2016

Seitenanzahl: 479 Seiten                                                              14733332_1193366247413105_7259014842189611008_n

Preis: 8,99 [D] (Taschenbuch)

Originaltitel:  The Atlanteans Book 2

Zum Buch hier<–

Buchreihe:

Band 1: Flucht aus Camp Eden (Oktober 2015)

Band 2: Die Prophezeiung von Desenna (Januar 2016)

Band 3: Heimkehr in die verlorene Stadt (Mai 2016)

Inhalt:

Die Menschheit hat nur noch eine Chance …

Es ist Owen und Lilly gelungen, aus Camp Eden zu fliehen. Doch nun beginnt der gefährlichere Teil ihrer Mission: Sie müssen sich durch die lebensfeindliche Welt schlagen, in der überall Verrat lauert. Schließlich sind sie gezwungen, in der schwarzen Stadt Desenna haltzumachen. Können sie den Menschen hier trauen? Als sie endlich wichtige Hinweise auf das Ziel ihrer Reise finden, droht ein finsteres Geheimnis alles zu zerstören …

Meine Meinung:

Auch bei diesem Buch stimmt vom Äußeren, sowie Titel, Cover… alles. Zum Schreibstil muss ich sagen, dass ich leider nur langsam vorankam, was auch daran liegen könnte, dass am Anfang bis Mitte des Buches deutlich die Spannung fehlte. Die ersten 200 Seiten fand ich ganz schön Langweilig und ich finde man hätte sie kürzer fassen können. Für mich haben einfach die Geheimnisse gefehlt und ich fand es einfach sehr lasch.Die nächsten 100 Seiten wurden dann aber zum Glück interessanter. Neue wichtigere, größere Charaktere, neue Stadt und es wurde mal etwas mehr von den Gefühlen der Hauptcharaktere gezeigt. Die letzten 200 Seiten fand ich dann sehr gut und ich kam mit dem Lesen auch schneller voran. Die Story hat eine riesige Wendung für alle genommen. Für Owen, für Lilly, sowie auch für Leech. Besonders gut hat mir bei den letzten 200 Seiten gefallen, dass man nach dem Lesen etwas zum nachdenken hatte und die Geschichte endlich mal mehr voran ging. Wir haben vor allem auch immer mehr über die Protagonisten erfahren, und sie und deren Gefühle besser kennen gelernt. Nun zu dem was mir gar nicht gefallen hat. Erstmal die Punkte, die ich schon genannt habe. Die Spannung hat teilweise gefehlt, die Geschichte kam nur langsam voran, und eine Sache hat mich ganz schön dolle genervt. Und zwar die Rechtschreibung im Buch. So wurde zum Beispiel aus: Wir mussten = Wir musste oder aus dich=doch. Also es sind nur Beispiele, die auch nicht so genau im Buch stehen. Aber solche ähnlichen Situationen gab es echt häufig. Eigentlich bin da ja nicht so nörgellich, aber nach einigen, vielen Fehlern fing es an zu nerven. Die letzte Sache, die mich sehr gestört hat ist:

___SPOILER GEFAHR___

Im Buch sterben so ziemlich am Ende zwei Personen, die eigentlich meine Lieblingscharaktere im Buch waren. Bei einer Person konnte ich den Tod ja eigentlich ganz gut nachvollziehen. Den anderen Tod fand ich irgendwie unnötig und dieser hat mich auch etwas zu Tränen gerührt.

___Spoiler ENDE___

Die Protagonisten haben mir in diesem Buch alle besser gefallen, als wie im ersten Buch. Sie kamen mehr mit Gefühl rüber und man hat den Zusammenhalt gespürt bekommen.

Über den Autor:

Kevin Emerson war Lehrer, bevor er mit dem Schreiben begann. Durch seine Schüler kam er auf die Idee, sich Bücher für Jugendliche auszudenken. Heute ist er professioneller Autor. In seiner Freizeit spielt er in einer Band – und unterrichtet, was ihm noch immer sehr viel Spaß macht. Kevin Emerson lebt in Seattle.

Quelle

Fazit:

Sehr langweiliger Anfang. Das Ende war bis auf eine Sache toll, vor allem was um Owen geht. Das Buch hat einige Kritikpunkte von mir bekommen, aber auch einige Pluspunkte, weshalb ich mich auch schon freue Band 3 zu lesen, da mich das Ende überzeugen konnte und mich sehr berührt hat. Natürlich möchte ich auch wissen wie es weiter geht. Wegen der Kritikpunkte bekommt das Buch 3,5 von 5 Sterne von mir. Ich meine die Bewertung nicht schlecht, aber es ist nun mal meistens so, dass der 2. Band der schwächste ist.

3,5 Sterne

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Vertriebenen – Die Prophezeiung von Desenna (2)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s