Die Vertiebenen – Flucht aus Camp Eden

Hey, heute habe ich eine Rezension für euch, die ich auch schon auf meinen alten Blog hatte. Ich habe vor den zweiten Band „Die Prophezeiung von Desenna“ bald zu rezensieren, deshalb kommt hier nochmal die Rezension zum ersten Band „Flucht aus Camp Eden“, auch wenn ich es vor ca. einem Jahr bereits gelesen habe. Gleichzeitig möchte ich mich nochmal beim heyne fliegt Verlag und beim Bloggerportal ganz herzlich für das Rezensionsexemplar bedanken.

Allgemeines

Titel: Die Vertriebenen – Flucht aus Camp Eden

Autor: Kevin Emerson

Verlag: heyne fliegt

Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2015                                     screenshot_2017-03-15-16-50-26-1.png

Seitenanzahl: 426 Seiten

Preis: 8,99 [D] (Taschenbuch)

Originaltitel: The Lost Code – The Atlanteans Book 1

Zum Buch hier<–

Triologie:

Band 1: Flucht aus Camp Eden (Oktober 2015)

Band 2: Die Prophezeiung von Desenna (Februar 2016)

Band 3: Heimkehr in die verlorene Stadt (Mai 2016)

Inhalt:

Die Menschheit hat nur noch eine Chance …

Owen Parker lebt in einer Welt, die durch die Klimaerwärmung nahezu unbewohnbar geworden ist: Um den tödlichen Strahlen der Sonne zu entfliehen, haben die Menschen ihre Städte unter riesige Kuppeln verlegt. Bei einem Tauchunfall im Feriencamp entdeckt Owen außergewöhnliche Fähigkeiten an sich. Fähigkeiten, die der Menschheit das Überleben ermöglichen könnten. Gemeinsam mit seiner attraktiven Tauchlehrerin Lilly sucht er einen Weg, die Gabe zu begreifen und zu kontrollieren. Doch damit schrecken die beiden dunkle Kräfte auf, die diese Suche um jeden Preis verhindern wollen.

Quelle

Meine Meinung:

Vom Äußerem her kann ich auf jeden Fall nichts bemängeln. Die Farbe blau passt sehr gut zum Inhalt des Buches. Den Titel finde ich ebenso sehr passend ausgewählt. Der Einstieg des Buches ist aus der Sicht von Owen erzählt, genau so der Rest. Der Einstieg fiel mir persönlich wirklich sehr leicht. In dem Buch gibt es viele Neuheiten, Geheimnisse und allgemein sehr viele spannende Stellen. Die Geheimnisse werden nicht immer gleich nach 20 Seiten aufgelöst, was ich sehr gut finde, denn so verliert man erst Recht keine Spannung. Die Ideen im Buch finde ich einfach nur klasse. So etwas in der Art habe ich noch nie gelesen oder zu Ohren bekommen. An die Charaktere Lili und Owen habe ich mich sehr schnell gewöhnt, auch wenn ich Leech am meisten mag. Was ich auch sehr gut finde ist, dass man nicht weiß, wem man trauen kann und wem nicht. Das Buch ließ sich locker, flockig und leicht lesen. Am Ende des Buches konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen und ich konnte es kaum erwarten den nächsten Band zu lesen. Tolle Geschichte!

Über den Autor:

Kevin Emerson war Lehrer, bevor er mit dem Schreiben begann. Durch seine Schüler kam er auf die Idee, sich Bücher für Jugendliche auszudenken. Heute ist er professioneller Autor. In seiner Freizeit spielt er in einer Band – und unterrichtet, was ihm noch immer sehr viel Spaß macht. Kevin Emerson lebt in Seattle.

Quelle

Fazit:

Der Titel ist passend. Das Cover ist schön und der Inhalt ist auch sehr gut. Also was soll ich sagen? Das Buch ist einfach nur perfekt. Es war meist spannend und es hat mich durchgängig neugierig auf die nächsten Geschehnisse gemacht. Es war eines meiner Jahreshighlights und Lieblingsbücher von 2016. Von mir aus gibt es da nichts zu bemängeln. Also bekommt es natürlich auch 5 von 5 Sterne von mir.

5 sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s