Rezension: Der Kuss der Lüge

Vorab möchte ich mich erstmal ganz herzlich bei dem Bastei Lübbe Verlag für das Leseexemplar bedanken. Viel Spaß beim Lesen!

Allgemeines:

Titel: Der Kuss der Lüge – Die Chroniken der Verbliebenen

Autorin: Mary E. Pearson

Verlag: Bastei Lübbe

Erscheinungsdatum: 16. Februar 2017           cropped-photogrid_1488984362166.png

Seitenanzahl: 557 Seiten

Preis: 18,00 Euro (Hardcover)

Originaltitel: The kiss of deception

Zum Buch hier:

Buchreihe:

1. Der Kuss der Lüge (Februar 2017)

2. Das Herz des Veräters (Sommer 2017)

3. Die Gabe der Auserwählten (Herbst 2017)

4. Der Glanz der Dunkelheit (Frühjahr 2018)

ggg
Quelle

Inhalt:

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen …

Quelle

Meine Meinung:

Ich habe mich riesig über dieses Buch gefreut, als ich es angefangen hatte zu lesen, hatte ich zuerst einen etwas schwierigen Einstieg. Nach den ersten 50 Seiten ließ es sich dann immer leichter lesen. Das Buch wurde aus 4, beziehungsweise 6 Perspektiven geschrieben. Und zwar von Lia, vom Prinz, vom Attentäter und zum Schluss auch kurz aus Pauline’s Sicht. Bis ca. Seite 350 wusste man nicht, ob Kaden oder Rafe der Prinz ist, und umgekehrt genauso. Ich muss sagen, dass ich das ziemlich verwirrend fand, da ich eigentlich die ganze Zeit der Meinung war, dass ich wusste wer, wer ist. Deshalb hatte ich dann auch etwas Schwierigkeiten mich neu in die Personen hineinzuversetzen, da sich meine bildliche Vorstellung dadurch sehr geändert hat. Lia ist die Hauptperson im Buch, und ich würde sie als stark und herzensgut bezeichnen. Sie gibt nie auf und sie ist sehr Rücksichtsvoll gegenüber anderen. Auch wenn ich einer ihrer Entscheidungen echt nicht nachvollziehen konnte. Pauline ist die beste Freundin, die man sich wünschen kann. Und zu Kaden und Rafe braucht man nicht viel zu sagen. Sie sind beide tolle Protagonisten, abgesehen davon, wer was eigentlich ist. Die Nebencharaktere wie Berdi und Gwyneth sind mir auch sehr ans Herz gewachsen. Nun zu dem Schreibstil: Wie am Anfang schon erwähnt hatte ich erst Schwierigkeiten mit den Schreibstil, bis zu den ersten 50 Seiten. Das ist aber meiner Meinung nach völlig normal, da es das erste Buch war, das ich von Mary E. Pearson gelesen habe. Ansonsten ließ sich das Buch schön flüssig lesen, trotz ein paar verwirrenden Stellen. Der Inhalt der Geschichte gefiel mir ebenso sehr gut. Die Idee ist einfach nur klasse! Ich hätte mir nur gewünscht, dass die spannenden Stellen etwas länger, und somit mit mehr Spannung dargestellt worden wären. Zum Ende des Buches hat es mich echt schon zu Tränen gerührt und ich finde es toll, welche Gemeinschaften teilweise entstanden sind. Zum Äußeren kann ich nur WOW sagen. Ein schöneres Cover hätte ich mir gar nicht vorstellen können. Es ist einfach nur perfekt. Und die 557 Seiten werde ich bestimmt auch irgendwann mal rereaden. Das ist es mir Wert.

Über die Autorin:

Mary E. Pearson hat bereits verschiedene Jugendbücher geschrieben. Der Kuss der Lüge, Band 1 der Chroniken der Verbliebenen, hat in den USA in Bloggerkreisen geradezu einen Hype ausgelöst. Mit dem zweiten Band der Sage, Das Herz des Verräters, ist die Saga in den USA dann auf die New-York-Times-Bestsellerliste geklettert. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in Kalifornien.

Quelle

Fazit:

Sehr gelungener Auftakt für eine neue Buchreihe. Den Hyp um dieses Buch in den USA kann ich völlig nachvollziehen. Ich weiß gar nicht wie ich es aushalten soll zu warten, bis der nächste Band ,,Das Herz des Verräters“ erscheint. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.  Von mir bekommt ,,Der Kuss der Lüge“ 4,5/5 Sterne.

gggg.png

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezension: Der Kuss der Lüge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s