Rezension: Das unendliche Meer

 

Allgemeines:

Titel: Das unendliche Meer – Die fünfte Welle 2

Autor: Rich Yancey

Herausgeber: Goldmann

Erscheinungsdatum: 30.März 2015

Seitenanzahl: 352 Seiten

Format: Hardcover

 ISBN-10: 344231335X

ISBN-13: 978-3442313358

Preis: 16,99 Euro

Originaltitel: The Infinite Sea

Band 1: Die fünfte Welle

Band 3: Der letzte Stern


Klappentext:

Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauerte ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemandem mehr trauen. Cassie Sullivan hat überlebt, nur um sich jetzt in einer Welt wiederzufinden, die von Misstrauen, Verrat und Verzweiflung bestimmt wird. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen. Sie sind, was von der Menschheit übrig blieb, und sie werden sich so schnell nicht geschlagen geben. Und während Cassie immer noch hofft, dass ihr Retter Evan Walker lebt, wird der Kampf ums Überleben immer aussichtsloser. Bis eines Tages ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen…

Meine Meinung:

Nachdem mir der erste Teil ,,Die fünfte Welle“ super gut gefallen hat, musste ich natürlich auch ,,Das unendliche Meer“ lesen. Ich muss sagen mir gefiel zwar der erste Band besser, aber dieser war auch wieder sehr toll. Besonders gut finde ich den Prolog, wenn man das so sagen kann. Das Cover ist einfach toll. Der Umschlag glänzt einfach so schön. Ein Kritikpunkt zum Inhalt ist für mich, dass die Spannung im Buch am Anfang gefehlt hat. Ich finde der Anfang des Buches wurde einfach zu sehr in die Länge gezogen. Sonst habe ich aber nichts zu bemängeln. Es ist eine super Fortsetzung und ich werde auf jeden Fall den nächsten Band ,,Der letzte Stern“ lesen und ich freue mich auf das Ende der Geschichte.

Schreibstil:

Auch diesmal konnte Rick Yancey mich mit seinem Schreibstil überzeugen. Das Buch war sehr, sehr leicht&flüssig zu lesen, so kam man schnell voran. Nur am Anfang hatte ich ein bisschen meine Schwierigkeiten das Buch zu lesen, doch diese Schwierigkeit war schnell wie weggepustet. Auch in diesem Buch, ging es in jedem Kapitel um eine andere Person. Dieser Stil gefällt mir sehr gut und man errät auch schnell um wem es gerade geht. Diesmal wurden aber mehr Personen miteinbezogen. Auch hier finde ich, dass Rick Yancey mal wieder gute Arbeit geleistet hat.

Protagonisten:

Die Hauptcharaktere in diesem Buch sind Cassie, Ben und Ringer. Wobei ich finde, dass Ben und Cassie leider im Gegensatz zum ersten Band recht wenig erwähnt wurden. Dafür ging es aber richtig viel um Ringer, und sie spielt auch eine wichtige Rolle im Buch. Erst mochte ich sie nicht so gerne, doch man gewöhnt sich an sie, und mittlerweile kann ich sie ganz gut leiden. Schade finde ich, dass sich die Charaktere sehr ins Negative verändert haben. Aber es ist auch gut so. Zu dieser Story wäre es nämlich echt komisch, wenn alle super gut gelaunt wären und immer die Kontrolle hätten. Wobei ich finde, dass Sam übertrieben ins Negative gezogen wurde. Poundcake wird in diesem Buch auch häufiger erwähnt. Das finde ich echt gut, da es noch mehr Spannung erzeugt, da man eine Vergangenheit mehr herausfinden kann. Insgesamt liebe ich trotzdem immer noch alle Charaktere, trotz deren Veränderungen.

Über den Autor:

Rick Yancey ist ein preisgekrönter Autor, der mit seiner Trilogie »Die fünfte Welle« die internationalen Bestsellerlisten stürmt. Wenn er nicht gerade schreibt, darüber nachdenkt, was er schreiben könnte, oder das Land bereist, um übers Schreiben zu reden, verbringt er seine Zeit am liebsten mit seiner Familie in seiner Heimat Florida.

Fazit:

Eine überzeugende Fortsetzung! Erstmal zum Band davor: Jeder sollte einfach mal „Die fünfte Welle“ gelesen haben, und das am besten vor diesem Band. Obwohl ich den ersten Band besser fand, liebe ich diesen Band trotzdem. Ich werde auf jeden Fall auch „Der letzte Stern“ lesen und ich hoffe, dass dieses Buch einen super Abschluss haben wird. Wegen den einen Kritikpunkt bekommt das Buch von mir 4/5 Sterne.

————————————————————————–

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s